KuBiK

 

Kultur, Bildung, Kompetenz – neues Projekt KuBiK für Jugendliche und junge Erwachsene

KuBiK_Projektbeschreibung Nov2013   

1525240_623762724337925_706244955_n Wir sind dabei!

 Kurse und Workshops für Jugendliche sind selbstverständlicher Teil des Programmangebots der Volkshochschule Rhön und Grabfeld. Ob Hip Hop, Zumba, Theater, Sprachen, Fotografie oder Kochen – wer Spaß am außerschulischen Lernen gewinnt und seine Kreativität in verschiedenen Bereichen ausprobiert, erwirbt wichtige Kompetenzen, die auch den Einstieg in Ausbildung, Studium und Beruf erleichtern. Seit einigen Jahren ist die vhs Koopertionspartner im jukunet (Netzwerk für Jugendkultur), dem außerdem das JuZ Bad Königshofen, die Museen in der Schranne, die Stadt Bad Königshofen und die Kulturagentur des Landkreises angehören, unterstützt durch freie Kulturschaffende. Zur Arbeit des jukunet gehören die 2013 zum 6. Mal angebotenen Jugendkulturwochen während der Sommerferien, Fotoprojekte mit Jugendlichen, die in Ausstellungen münden, medien- und museumspädagogische Workshops, Exkursionen und vieles mehr. Besonderer Wert wird bei all diesen Projekten darauf gelegt, dass sie niederschwellig, also für alle Jugendlichen zugänglich sind und dass die Jugendlichen selbst so umfassend wie möglich ihre eigenen Interessen mit einbringen und Projekte selbst umsetzen.

Das Projekt KuBiK basiert auf der Arbeit des jukunet und wurde von der vhs Rhön und Grabfeld beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge beantragt und bewilligt. Drittmittelgeber ist die Stadt Bad Königshofen, ergänzt durch den Lions Club Bad Königshofen, die Sparkassenstiftung sowie den Verein für Bildung und Kultur Rhön-Grabfeld e.V.. Zielgruppe sind Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 12-27 Jahren. Das Projekt startete im Oktober 2013 und hat eine Laufzeit bis September 2016.

Die Integration der in Bad Königshofen und in der Region lebenden Jugendlichen mit Migrationshintergrund, v.a. Spätaussiedler, ist Hauptziel des Projekts. Kompetenzen stehen im Mittelpunkt der einzelnen Aktionen und Teilprojekte, bei denen aktives Miteinander, die Übernahme von Verantwortung und bürgerschaftliches Engagement gefördert werden sollen. Die Schranne in Bad Königshofen soll sich dabei zum in den Landkreis wirkenden Zentrum für Kultur und Bildung entwickeln. Wie bereits in den Jugendkulturwochen erfolgreich umgesetzt, sollen Veranstaltungen an verschiedenen Orten in der Region angeboten werden, Multiplikatoren vor Ort werden hier benötigt und sind über die Ansprechpartner der Standorte der vhs Rhön und Grabfeld auch bereits vorhanden.

Eine der ersten Maßnahmen im Rahmen des neuen Projekts war ein Kochkurs „Asia-Küche“ mit vhs-Kursleiter Ata Ur Rehman Chaudry, den sich Jugendliche gewünscht hatten mit dem Hintergrund, bald eine eigene Wohnung beziehen zu wollen und dann selbstständig und gesund kochen zu können. Bei der Ausbildungsbörse „Grabfelder Jobmeile“ der Grabfeldallianz am 09. Februar soll das Rahmenprogramm mitgestaltet werden, und im Frühjahr ist die Beteiligung an einem Tourismusprojekt geplant, bei dem das thüringische und das fränkische Grabfeld gemeinsam Faltkarten erstellen und damit für die Region werben. Weitere Aktionen werden folgen.