NEUSTART

Neustart Treffpunkt Grabfeld

Der Treffpunkt Grabfeld ist, neben dem Archäologiemuseum Bad Königshofen und dem
Museum für Grenzgänger eine neue Einrichtung in der Schranne in Bad Königshofen, die als
soziokulturelles Zentrum ein Programm zur aktuellen Kulturlandschaft des Grabfeldes
anbietet und dabei Bürger*innen aller Altersklassen einbeziehen möchte. Ihre Ideen und
Veranstaltungen nehmen wir sehr gerne mit auf, bieten uns als Kooperationspartner an und
stellen unsere Räume, wenn möglich, zur Verfügung.

Über das Förderprogramm NEUSTART Kultur – Programm 2 konnten wir in diesem Sommer viele tolle Veranstaltungen für Familien und Erwachsene anbieten und durchführen. 

Wir werden in den nächsten Tagen noch ein kleines Herbstprogramm präsentieren, das dann auf unserer Programmseite gebucht werden kann.

 

Das war das Sommer-Programm  für Familien & Erwachsene

 

O-Töne des Grabfelds – Einstiegsveranstaltung

Datum                         Montag, 22.08., 19 Uhr

Für wen                      Jugendliche ab 15 Jahre, Erwachsene

Ort                              Museen in der Schranne, Martin-Reinhard-Straße 9

Leitung                        Klaus Schemmerling

 

Dem Grabfeld eine Stimme zu geben ist das Ziel des Workshop-/Kursangebotes zum Thema Audioguide-Erstellung. Das Ziel ist es, Ihre Lieblingsplätze und -Geschichten des Grabfeldes vertont für jedermann zugänglich zu machen.

Einstiegsveranstaltung mit Hörbeispielen aus der Region und Vorstellung des geplanten Ablaufs – weitere Termine werden mit der Gruppe abgesprochen.

 

 

Ausflug nach Ansbach zur Landesausstellung „Typisch Franken“

Datum                         Dienstag, 23.08., 8-ca. 18 Uhr

Für wen                      Familien, Erwachsene

Treffpunkt                   ZOB Bad Königshofen, Tuchbleiche

Mitbringen                   Verpflegung / Taschengeld

Leitung                        Andreas Rottmann, Renate Knaut

 

In der Landesausstellung wird gezeigt, was Franken ausmacht und prägt. Es werden ausgewählte (kultur-)‌historische Aspekte vorgestellt, die seit dem Mittelalter die verschiedenen fränkischen Herrschaften und Territorien charakterisierten und die teils bis in die Gegenwart nachwirken. Und es geht um Klischees und Typisierungen, die immer wieder hinterfragt werden. In der Zusammenschau dieser sehr unterschiedlichen Themen entsteht ein Abbild der Vielfalt Frankens – eine Vielfalt, die die Region nach wie vor kennzeichnet.

 

 

Genuss im Glas – dem Wasser auf der Spur

Datum                         Mittwoch, 24.08., 10-11.30 Uhr

Für wen                      Kinder ab 6 Jahre, Eltern sind herzlich willkommen

Ort                              Museen in der Schranne, Martin-Reinhard-Straße 9

Leitung                        Andreas Rottmann

 

Das wertvollste Ausstellungsstück in der Schranne ist wahrscheinlich das gläserne Trinkhorn aus Salz bei Bad Neustadt. Der frühere Besitzer muss sehr stolz darauf gewesen sein und war wahrscheinlich auch reich. Was war wohl sein Lieblingsgetränk? Wein, Bier oder Saft? Vielleicht hat er aber auch am liebsten ein großes Horn voll durststillendem Wasser zu sich genommen. Ohne Wasser könnten wir nämlich gar nicht leben. Heute können wir praktisch an jedem Wasserhahn unseren Durst stillen – war das schon immer so?

 

 

Das Grabfeld im Bild – Einstiegsveranstaltung

Datum                         Mittwoch, 24.08., 19 Uhr

Für wen                      Jugendliche ab 15 Jahre, Erwachsene

Ort                              Museen in der Schranne, Martin-Reinhard-Straße 9

Mitbringen                   Fotoapparat oder geeignetes Smartphone

Leitung                        Klaus Schemmerling

 

Fotoexkursionen und Kursangebot für jedermann mit dem Ziel das Grabfeld zu erleben und in Szene zu setzen. Mit gemeinsamer Abschluss-Präsentation. Einstiegsveranstaltung mit Planung der Fototouren im Grabfeld.

 

 

Brautag in der Museumsküche – ein Angebot für die ganze Familie

Datum                         Donnerstag, 25.08., 10-16 Uhr

Für wen                      Kinder ab 8 Jahre, Jugendliche, Familien, Erwachsene

Treffpunkt                   Museen in der Schranne, Martin-Reinhard-Straße 9

Leitung                        Stefan Staudner

Brautag in der Museumsküche – Leckeres aus Hopfen und Malz – Malzbier und mehr.

Einführung in das (Malz-)Bier Brauen für alle ab 8 Jahren. Ziel des Workshops ist das Herstellen von Malzbier. Der Arbeitsschritt zum Bierbrauen kann für Erwachsene erläutert werden 😉

Genuss im Glas – das gläserne Trinkhorn aus Salz

Was hat der Besitzer des Trinkhorns wohl aus seinem Luxus-Glas getrunken? War es neben Wein, Wasser und Saft vielleicht auch Bier?

Die Veranstaltung ist Teil des Programms zur Ausstellung „Da steckt Genuss drin…“ der Museen Rhön-Saale.

 

Ein Tagesabenteuer in und um Großbardorf

Datum                         Samstag, 27.08., 10-17 Uhr

Für wen                      Kinder ab 8 Jahre, Eltern sind herzlich willkommen

Treffpunkt                   Großbardorf, vor der Irena-Sendler-Schule, Schulstraße 1

Mitbringen                   wetterangepasste Kleidung und Schuhe, ggf. Sonnenschutz,                                            Verpflegung

Leitung                        David Lingerfelt

 

Wir verbringen einen Tag im Wald und stellen uns ein Mobile aus Materialien zusammen, die wir dort finden. Außerdem bauen wir zusammen eine Seilbahn, mit der wir durch den Wald rutschen können.

 

 

Atelierbesuch und Workshop in der Filzwerkstatt Wollzauber

Datum                         Samstag, 27.08., 10-18 Uhr

Für wen                      Familien, Erwachsene

Ort                              Behrungen, Kleine Keh 2

Leitung                        Evi Wilhelm

 

Evi Wilhelm ist Filzexpertin und nach eigener Aussage seit 20 Jahren mit dem Filzvirus infiziert, das allerdings ausschließlich positive Effekte mit sich bringt und das sie in ihrer eigenen Werkstatt weitergibt. Hier können Sie der „kreativen Filztante“, wie sie sich selbst nennt, ausgiebig über die Schulter schauen, ihre dekorativen und nützlichen Werke betrachten, auf Wunsch auch käuflich erwerben und selbst das Filzen ausprobieren. Selbst wenn Sie noch nie gefilzt haben, nehmen Sie ganz bestimmt Ihr schönes und individuell gestaltetes dekorative Werk mit nach Hause.

 

 

Sonderausstellungen in der Schranne

 

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag, jeweils 14-17 Uhr und nach Vereinbarung

 

22.07. bis 22.10.2022

Internationales Frauencafé: Die Farben des Grabfelds

Handarbeiten in den Farben des Grabfeld-Logos und deren Schöpferinnen, portraitiert an 12 ausgewählten Orten im Grabfeld.

 

30.07. bis 30.10.2022

„Da steckt Genuss drin…“

Gemeinschaftsprojekt der Museen Rhön-Saale mit Angeboten in den jeweiligen Häusern: https://museen-rhoen-saale.de                                   Genuss-Logo

 

Genuss mal drei: Die Schranne beherbergt drei Einrichtungen, deren Vielfalt sich in den ausgewählten Objekten widerspiegelt. Genuss steckt im Korn, entfaltet sich beim Trunk aus dem gläsernen Luxus-Trinkhorn, und wenn gemeinsam Grenzen überwunden werden, wird auch das einfache Mahl zum Hochgenuss.

 

 

Infoblock

Der Treffpunkt Grabfeld ist, neben dem Archäologiemuseum Bad Königshofen und dem Museum für Grenzgänger eine neue Einrichtung in der Schranne in Bad Königshofen, die als soziokulturelles Zentrum ein Programm zur aktuellen Kulturlandschaft des Grabfeldes anbietet und dabei Bürger*innen aller Altersklassen einbeziehen möchte. Ihre Ideen und Veranstaltungen nehmen wir sehr gerne mit auf, bieten uns als Kooperationspartner an und stellen unsere Räume, wenn möglich, zur Verfügung.

 

 

Alle Veranstaltungen werden kostenfrei angeboten

 

Anmeldung: www.schranne.info/neustart

 

[tribe_events]
Anschrift

Museen in der Schranne
Museum für Grenzgänger
Archäologie Museum
Bad Königshofen
Treffpunk Grabfeld

Martin-Reinhard-Str. 9
97631 Bad Königshofen i. Grabfeld

Telefon

09761 3979011

 

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag
14 – 17 Uhr

Montag Ruhetag

 

Eintrittspreise

Erwachsene 4 €
Ermäßigter Eintritt 2,50 €
Familienkarte 9 €
(Zwei Erwachsenen mit Kindern oder Enkeln)
Kinder bis 6 Jahre kostenlos

Folgt uns

Datenschutz

Mitglied im Museumsverbund Rhön-Saale