Veranstaltungen und Führungen

Familienführungen durch die Dauerausstellungen:

Erwachsene: 4 €, Kinder ab 6 Jahre und Ermäßigte: 2,50 €, Familienkarte: 9 €

 
Neue Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben

Feuerstein, Eisen, Lehm, Holz, Beton und Wachs –

Materialien, die Geschichte schrieben

Familienführung durch die Museen in der Schranne

Wie komme ich an Nahrung? Mit was baue ich mein Haus? Womit kann ich Gewässer überqueren? Welche Dinge brauche ich zum Feuermachen? Vom Faustkeil bis zum Mauerfall halfen uns viele Materialien bei der Überwindung von Grenzen oder beim Erreichen von Meilensteinen der Menschheit. Bei unserem Rundgang durch die Museen in der Schranne lernt ihr die Wichtigsten kennen. 

 

Mehr Informationen über die Projekte im Rahmen von „Kultur macht stark“ können wir Euch ab Mittwoch liefern – wir sind mit den Förderstellen in Kontakt und planen, die Angebote als Internetprojekte durchzuführen.

Zeitspringer – Geschichts(V)ermittler im Grabfeld

Der Museums-Club**(ab 8 Jahre)

Termine auf Anfrage / Einstieg jederzeit möglich

„Silex“, „Lesefund, „Stasi“, „Franziska“ und ein „Artefakt“! Kennst Du die Begriffe? Wenn nicht, kein Problem – im neuen Museums-Club in der Schranne kannst Du alles fragen, viel erleben und selbst aktiv werden auf den Spuren der Geschichte. Ab sofort, geplant ist einmal pro Woche, für zwei Stunden – aber nur wenn Du Zeit und Lust hast. Wir haben bereits tolle Pläne, freuen uns aber auch auf Deine Ideen oder Vorschläge.

Ein weiteres Treffen gibt es am 28.12., und in der Schulzeit geht es dann nach Absprache weiter. Mit David und Jutta und immer wieder auch mit weiteren Experten.

Leitung: David Polotzek, Jutta Derleth

Ort: Museen in der Schranne, Pavillon, kostenfrei

 

Der nächste Termin wird demnächst hier veröffentlicht

Zeitspringer – Geschichts(V)ermittler im Grabfeld

Das Museums-Portrait**(ab 8 Jahre)

Wir suchen Leute, die Lust haben miteinander ein Museumsportrait zu entwickeln. Ihr bekommt Informationen und probiert aus, wie man mit Medientechnik umgeht und welche Möglichkeiten es gibt Museumsobjekte zu präsentieren. Man kann sie in Vitrinen stellen, Texte an die Wand machen, Bilder aufhängen, Videos zeigen, Audioguides anbieten, Musik oder Töne im Hintergrund einspielen – es gibt viele Möglichkeiten der Gestaltung.

Fachleute helfen Euch dabei Eure Ideen zu verwirklichen, und wir präsentieren das Ergebnis gemeinsam am Internationalen Museumstag am 17. Mai 2020 in der Schranne.

Leitung: Jennifer Kunstreich, Christine Wehe-Bamberger                                                              

Ort: Museen in der Schranne, Pavillon, kostenfrei, für Verpflegung ist gesorgt

Sonderausstellung:

Es wird eine Präsentation zu „75 Jahre Kriegsende im Grabfeld“ geben. Über die Art der Durchführung halten wir Sie hier auf dem Laufenden.